15.Mar.2021 - Aidabindung

Die Aidabindung

– auch Scheindreher oder Ajourbindung genannt – ist abgeleitet von der Leinwandbindung durch Zusetzen und Wegnehmen von Hebungen.
Quadratische Blöckchen aus im Versatz angeordneten Flottungen von Kett- und Schussfäden, an deren Ecken sich kleine Löchlein bilden sind typisch für diese Bindung.
Deshalb ist Aida auch das klassische Grundgewebe zum Erlernen gezählter Stickerei.

Anhand der symbolhaften Struktur kann man die Bindung gut erkennen:



Das AIDA-Gewebe wird wegen der klaren und eindeutigen Lochstruktur und der speziellen Bindung als universelles Grundgewebe für Kreuzsticharbeiten verwendet.
Durch die Anordnung von jeweils 4 Fäden in Kette und Schuss entstehen kleine Fenster die je nach Anordnung unterschiedlich groß sein können.
Diese Fenster können in der Größe angepasst werden und dadurch entstehen feinere Gewebe für Fortgeschrittene oder grobe AIDA Gewebe für Anfänger.
ZWEIGART® bietet auch hier eine einzigartige Stich- und Farbvielfalt, so dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.
Es können sowohl große Kreuzstichmuster wie auch filigrane und detaillierte Designs entstehen und herausgearbeitet werden.

Easy Count Grid ist eine Zählhilfe im Gewebe, die nach der Wäsche verschwindet. Das eingewebte, auswaschbare 10 Stich-Karo im Stoff entspricht genau dem Karo in der Zählvorlage.